Header Image - Schachverein Homburg-Erbach

Michael Hoefert ist der neue Vereinsmeister

Unser Schachverein hat nach 7 Runden seinen neuen Vereinsmeist ermittelt.

Michael Hoefert hat durch ein Remis, gegen den Vorjahressieger Michael Wilbert, die Vereinsmeisterschaft souverän gewonnen!

Mit 5,5 Punkten durch 4 Siegen 3 Remis und keiner Niederlage, konnte ihm niemand das Wasser reichen. Um die Entscheidung um Platz 2 ging es wesentlich knapper zu. Hier waren am Ende gleich 4 Spieler mit 4,5 Punkten gleich auf.

Durch die bessere Buchholzwertung belegt Michael Wilbert den 2. Platz, Uwe Mick Platz 3, Pfeiffer Christof Platz 4 und Platz 5 belegt Dieter Heuchert.

Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

von links: Michael Wilbert, Michael Hoefert, Uwe Mick

Abschlusstabelle

Jürgen Teufel gewinnt das Osterblitz Turnier 2018

by Michael Wilbert

Am Gründonnerstag haben wir unser traditionelles Osterblitzturnier ausgerichtet.

Bei dem Turnier nahmen 15 Spieler teil, bei dem Jeder 5 Minuten Bedenkzeit pro Spiel erhielt. Es wurden 14 Runden gespielt, bei dem Jeder gegen Jeden antreten musste.

Bis zum Schluss war der Ausgang zwischen den ersten Dreiplatzierten völlig offen. Am Ende hatte Jürgen Teufel mit einem halben Punkt die Nase vorne und gewann das Turnier mit 12,5 Punkten aus 14 möglichen. Karl-Otto Jung erspielte sich 12 Punkte und wurde Zweiter. Den dritten Platz erreichte mit 11,5 Punkten Michael Wilbert.  Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

 

Karl-Otto Jung, Jürgen Teufel, Michael Wilbert

 

Meister der Bezirksliga Ost 2017/18

by Michael Wilbert

Die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft Homburg-Jägersburg hat souverän die Meisterschaft der Saarländischen Bezirksliga Ost gewonnen.

Mit einem Sieg im letzten Spiel, gegen die zweitplatzierte Spielgemeinschaft Bliestal-Kirkel, machten die Homburger den Titelgewinn perfekt. Mit 17 Mannschaftspunkten und 51,5 Brettpunkten, stehen die Schachfreunde aus Homburg und Jägersburg auf dem 1. Platz der Liga. Keiner konnte die 8 Spieler in dieser Saison bezwingen, lediglich einen Punkt haben sie gegen die vierte Mannschaft der SC Caissa Schwarzenbach durch ein 4 zu 4 abgegeben. Alle Spieler inklusive der Ersatzspieler spielten eine hervorragende Saison. Durch den 1. Tabellen Platz hat die 1. Mannschaft den Aufstieg in die Saarländische Verbandsliga geschafft! Leider verlief die Saison der 2. Mannschaft nicht so erfolgreich. Am Ender der Runde steht diese mit einem Mannschaftspunkt und 18 Brettpunkten auf dem letzten Platz. Somit steigt sie in die Kreisliga ab.

von Links: Michael Wilbert (Brett 4), Michael Höfert (6), Gerald Dietze (3), Karl-Otto Jung (1), Frank Gaßner (Ersatz), Uwe Mick (5), Thomas Bormann (7), Rolf Gehlen (2). Es fehlen: Peter Reuter (8) und die Ersatzspieler Markus Backes, Dieter Tröß, Ian Leßmeister und Helmut Groß.

Karl-Otto Jung gewinnt das Weihnachtsblitz 2017

by Michael Wilbert

Am letzten Donnerstag vor Weihnachten, hat unser Schachverein bei Plätzchen und Lebkuchen, sein traditionelles Weihnachtsblitzturnier im Haus der Begegnung in Erbach ausgerichtet.
Das Turnier war mit 16 Teilnehmer gut besucht. Jeder Spieler erhielt 5 Minuten Bedenkzeit pro Spiel.
Bis zum Schluss gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den beiden Spitzenreiter Karl-Otto Jung und Jürgen Teufel. Am Ende hatte Karl-Otto Jung einen halben Punkt mehr auf seinem Konto und hat mit 12,5 Punkten aus 15 Möglichen das Turnier gewonnen. Mit 12 Punkten belegte Jürgen Teufel den 2. Platz. Um den 3. Platz wurde ebenfalls hart gerungen, hier hatten gleich 3 Spieler zum Turnierende den gleichen Punktestand. Deswegen Teilten sich den 3. Platz mit je 10,5 Punkten die Spieler Wolfgang Lang, Gerald Dietze und Michael Wilbert. Durch die vielen Sachspenden erhielten alle Spieler noch einen kleinen Preis, ein verfrühtes Weihnachtgeschenk! Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

Bild:
(Turniersaal)

Abschlusstabelle

Jugend Weihnachtsturnier 2017

Am letzten Donnerstag veranstalteten wir zum Jahresende mit unserer Jugend ein Turnier.

An dem Turnier nahmen 6 Jugendliche teil und es wurden 5 Runden ausgetragen.

Benjamin Barleben war an diesem Nachmittag nicht zu schlagen und gewann alle 5 Partien. Bogdan Balat konnte 3,5 Punkte erspielen und belegte den 2. Platz. Unser neustes Mitglied Eduard Iuga Tut hatte sich gut geschlagen und erzielte 2,5 Punkte und kam auf den hervorragenden 3. Platz. Bei dem Turnier wurden ein paar sehr schöne Partien gespielt, die für weitere Erfolge bei zukünftigen Wettkämpfen hoffen lassen! Alle Spieler hatte ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

 

(von links: Bogdan Bulat, Benjamin Barleben, Eduard Iuga Tut)

Abschlusstabelle Weihnachtsturnier der Jugend 2017
Rang Name Punkte Info
1 Benjamin Barleben 5
2 Bogdan Bulat 3,5
3 Eduard Iuga Tut 2,5
4 Michael Schneider 2
5 Yannis Schwender 1
5 Thomas Rogula 1

Jürgen Teufel gewinnt das Kurt Schwender Gedächtnisturnier

by Michael Wilbert

Am Donnertag, den 09.11.2017 haben wir zu Ehren unseres verstorbenen Vereinsmitglieds und ehemaligen Vereinsvorsitzender Kurt Schwender, ein Gedächtnisturnier ausgerichtet.

Das Turnier fand im Haus der Begegnung statt und es nahmen 12 Spieler daran teil. Es wurden 6 Runden nach Schweizer System gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

An diesem Abend konnte niemand Jürgen Teufel bezwingen und er gewann mit 5,5 Punkten aus 6 möglichen das Turnier. Den 2. Platz errang mit 4,5 Punkten Dieter Heuchert. Dritter wurde mit 4 Punkten und besserer Feinwertung Michael Wilbert, vor dem Viertplatziertem Richard Berthold, der ebenfalls 4 Punkte erspielte! Das Turnier verlief trotzdem spannend, sehr fair und alle Spieler hatten ihren Spaß!

 

Bild: Dieter Heuchert, Jürgen Teufel, Michael Wilbert

Michael Wilbert ist neuer Blitzvereinsmeister 2017

by Michael Wilbert

Am letzten Donnerstag, den 12.10.2017 wurde die offene Vereinsmeisterschaft im Blitzschach ausgetragen. Hierzu wurden alle interessierten Schachspieler eingeladen, bei dem jeder Spieler 5 Minuten Bedenkzeit erhielt. Der Einladung folgten 16 Teilnehmer, die „im Haus der Begegnung“ um den Title kämpften. Auch 4 Nichtmitglieder fanden den Weg zu uns.

Am Ende konnte sich Michael Wilbert mit 13 aus 15 möglichen Punkten gegen die Konkurrenz durchsetzen und ist somit neuer Blitzvereinsmeister! Den zweiten Platz erreichte mit 11 Punkten der Sieger des Vorjahres Karl-Otto Jung. Den dritten Platz erspielten sich mit je 10,5 Punkten Jürgen Teufel und Thomas Bormann.

Das komplette Turnier verlief sehr fair und alle Teilnehmer hatten viel Spaß dabei.

Bild: Jürgen Teufel, Thomas Bormann, Michael Wilbert, Karl-Otto Jung

Homburger Sommer 2017

by a.zimmer

Helmut Ortinau verteidigt seinen Titel!

Zum 7. Mal fand in diesem Jahr der Homburger-Schachsommer statt. Das Wetter war wahrlich sommerlich. Am Freitag dem 04.08.2017 ging das Turnier im Haus der Begegnung in Homburg-Erbach zu Ende. Veranstalter waren der SV 1932 Homburg-Erbach und die SAAR-SCHACHAGENTUR aus Homburg.
Eröffnet wurde das Turnier vom Hauptorganisator Karl – Otto Jung. Kurz nach der Begrüßung wurden die ersten Züge auf den Brettern ausgeführt. Gespielt wurde in einer Gruppen in der sich von der Jugend bis hin zu den Senioren alles einfand. Dieses Jahr wurden nur 7 Runden gespielt, was bei den Spielern großen Anklang fand. Der älteste Spieler im Alter von 90 Jahren absolvierte ebenso wie der jüngste Jugendspieler im Alter von 9 Jahren ihre 7 Partien des Turniers. Über den Stand des Turniers und sehenswerte Partien informierte täglich das Turnierbulletin.
Der an Nummer 1 gesetzte Senior Helmut Ortinau vom SC Pirmasens setzte sich auch wie im vorigen Jahr souverän durch und war mit 6 Punkten klarer Sieger. Ihm folgte auf Platz 2 Aidan Philippi vom SC Ostertal und auf Platz 3 Hans-Jörg Reichstein vom SK Handschuhsheim.

v.l.n.r. Hoefert Elo-Preis, Leyendecker Elo-Preis, Reichstein 3. Philippi 2. Ortinau 1. Kolbusch Bester Senior, Agne M. Bester Jugendlicher.

 

Blitzturnier

Am 02.08.2017 fand noch ein separates Blitzturnier statt, das sich allgemeiner Beliebtheit erfreute. Gespielt wurden 14 Runden. Am Ende siegte Philipp Rölle vom SC Ramstein.

Blitzturnier v.l.n.r. Wibert, Jung K-O Organisator, Rölle 1., Reichstein 2., Erdt, Bohrmann 3., Hoefert, Tirado.

Nicht jeder Spieler hat die Punkte erreicht, die er sich vorgenommen hatte. Gekämpft wurde bis zur letzten Runde um Geld und Ehre. Das gehört zum Spiel. Das Turnier verlief
sehr angenehm und entspannt. Der Schiedsrichter hatte ein leichtes Leben. Das spricht für die Teilnehmer.

 

Dieter Heuchert gewinnt das Karl Spies Gedächtnisturnier

by Michael Wilbert

 

Am letzten Donnertag, den 14.09.2017 hatten wir zu Ehren unseres verstorbenen Vereinsmitglieds Karl Spies, ein Gedächtnisturnier ausgerichtet.

An dem Turnier nahmen 14 Spieler teil und fand im Haus der Begegnung statt. Es wurden 6 Runden nach Schweizer System gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

Bis zum Schluss war der Ausgang vollkommen offen und spannend. Am Ende hatte Dieter Heuchert und Gerald Dietze 4,5 Punkte aus 6 möglichen erspielt. Durch die bessere Feinweitung, belegte Dieter Heuchert den 1. Platz gefolgt von Gerald Dietze auf dem 2. Platz. Auch beim Kampf um den dritten Platz standen Frank Gaßner und Michael Wilbert mit 4 Punkten gleich auf. Frank Gaßner belegte durch die bessere Feinwertung den 3. Platz! Das Turnier verlief sehr fair und alle Spieler hatten ihren Spaß!

 

Bild (von links): Gerald Dietze, Dieter Heuchert, Frank Gaßner

 

85-jähriges Vereinsjubiläum

by Michael Wilbert

Unser Schachverein feierte am Sonntag, den 3. September 2017 sein 85-jähriges Vereinsjubiläum.

Der Einladung folgten 29 geladene Gästen. Nach einem tollen Mittagessen blickte der Vereinsvorsitzende Michael Wilbert auf die letzten 85 Jahre zurück und konnte aus erfolgreichen und schwierigen Zeiten berichten.

Als Höhepunkt wurden drei Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Gustav Gottfreund geehrt, der leider an der Feier nicht teilnehmen konnte. Für die über 60-jährige Mitgliedschaft wurde Gerlinde Weber  zusammen mit ihrem verstorbenen Mann Ferdinand Weber geehrt. Für die über 70-jährige Mitgliedschaft wurde Christiane Schwender zusammen mit ihren verstorbenen Mann Kurt Schwender geehrt. Alle Drei erhielten eine Urkunde und die goldene Ehrennadel.

Danach haben sich ein paar Mitglieder die Beine vertreten und einige haben Schach gespielt. Es war für alle Teilnehmer ein unterhaltsamer und gemütlichen Nachmittag.

Christiane Schwender und Gerlinde Weber

Gustav Gottfreund