Header Image - Schachverein Homburg-Erbach

Jürgen Teufel gewinnt das Kurt Schwender Gedächtnisturnier

by Michael Wilbert

Am Donnerstag, den 7.11.2019 hatten wir zu Ehren unseres verstorbenen Vereinsmitgliedes und ehemaligen Vereinsvorsitzenden Kurt Schwender, ein Gedächtnisturnier ausgerichtet.

Das Turnier war mit 15 Teilnehmer sehr gut besucht, darunter auch sein Enkel Yannis Schwender, der mit 12 Jahren jüngster Teilnehmer war. Wie immer fand die Veranstaltung im Haus der Begegnung statt. Es wurden 6 Runden nach dem Schnellschach-Modus gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

Jürgen Teufel zeigte an diesem Abend kaum schwächen und gewann fast alle seine Partien! Lediglich gegen Thomas Bormann spielte er ein Remis und gab den einzigen halben Punkt ab. So gewann Jürgen Teufel mit 5,5 Punkten aus 6 möglichen Punkten das Turnier. Auf dem 2. Platz folgte Michael Wilbert, er gab an diesem Abend nur einen Punkt gegen Jürgen Teufel ab und konnte zum Schluss 5 Punkte auf seinem Konto zählen. Um den 3. Platz ging es wesentlich knapper zu. Nach der letzten Runde hatten die drei Spieler Karl-Otto Jung, Reinhard Spang und Anatoliy Fenzlein 4 Punkte erspielt. Da Karl-Otto Jung und Reinhard Spang auch in der Feinwertung gleich auf waren, mussten die Beiden noch einen Entscheidungskampf austragen. Hier konnte sich Karl-Otto Jung, in einer sehr spannenden und ausgeglichen Partie, im Endspiel durchsetzen. Somit wurde Karl-Otto Jung Dritter und Reinhard Spang Vierter. Anatoly Fenzlein folgte auf dem 5. Platz.

Das Turnier verlief sehr fair und alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß!

 

Karl-Otto Jung, Jürgen Teufel, Michael Wilbert

 

Jürgen Teufel gewinnt die Blitzvereinsmeisterschaft und Thomas Bormann ist neuer Blitzvereinsmeister

by Michael Wilbert

Am Donnerstag, den 10.10.19 trugen wir unsere Vereinsmeisterschaft im Blitzschach aus . Hierzu wurden alle interessierten Schachspieler eingeladen, bei dem jeder Spieler 5 Minuten Bedenkzeit erhielt. Der Einladung folgten 10 Teilnehmer, die im „Haus der Begegnung“ um den Title kämpften.

Jürgen Teufel konnte an diesem Abend alle Partien für sich entscheiden und gewann das Turnier souverän mit 10 Punkten aus 10 Partien!  Als bester Erbacher Vereinsspieler folgte Thomas Bormann mit 6,5 Punkten. Somit ist Thomas Bormann der neue interne Blitzvereinsmeister des SV Homburg-Erbach. Dicht dahinter folgten Wolfgang Lang und Frank Gaßner, die Beide hatten 6 Punkte auf ihrem Konto. Sie Mussten deswegen ein Entscheidungsspiel gegeneinander austragen. Hier konnte Frank Gaßner die Partie für sich entscheiden und belegt so den dritten Platz und Wolfgang Lang den 4. Platz.

Das komplette Turnier verlief sehr fair und alle Teilnehmer hatten viel Spaß dabei.

Bild: Frank Gaßner, Jürgen Teufel, Thomas Bormann

 

Das erste Heinz Klein Gedächtnisturnier gewinnt Jürgen Teufel

by Michael Wilbert

Am letzten Donnertag, den 5.9.2019 haben wir, zu Ehren unseres im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitgliedes und langjährigen Vereinsvorsitzenden Heinz Klein, zum 1. Mal ein Gedächtnisturnier ausgerichtet.

An dem Turnier nahmen 14 Spieler teil und fand im Haus der Begegnung statt. Es wurden 6 Runden nach dem Schnellschach-Modus gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

An diesem Abend konnte keiner Jürgen Teufel bezwingen und  gewann alle seine 6 Partien. Somit gewann er souverän mit 6 Punkten das Turnier! Um den 2. Platz ging es wesentlich knapper zu! In der letzten Runde trafen Frank Gaßner und Michael Wilbert, die bis dahin punktgleich waren, aufeinander. In der letzten Partie konnte sich keiner einen entscheidenden Vorteil erspielen und am Ende einigten sie sich auf ein Remis. Somit musste die „Feinwertung“ über den zweiten Platz herangezogen werden. Hier hatte Michael Wilbert mit einem einzigen Punkt (22) die Nase vorne. Mit 4,5 Punkten belegten Michael Wilbert den 2. Platz und Frank Gaßner den 3. Platz.

Bei dem Turnier hatten alle 14 Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

 

Bild (von links): Michael Wilbert, Jürgen Teufel, Frank Gaßner

 

Ehrung von langjährigen Mitglieder und die Meister der Kreisliga Ost

by Michael Wilbert

 

Am Sonntag, den 25. August 2019 veranstalteten wir im „Café am Weiher“ in Jägersburg eine Vereinsfeier.

Der Einladung sind 27 Personen gefolgt. Wir haben zuerst gut zu Mittag gegessen bevor der Vereinsvorsitzende Michael Wilbert die 2. Mannschaft zum Meistertitel in der Kreisliga Ost gratuliert hat. Danach wurde Frau Gerlinde Weber für ihre 60jährige treue Mitgliedschaft geehrt. Leider konnte Gerlinde Weber, wegen einem anderen Termin, nicht an der Ehrung teilnehmen. Der zweit Jubilar war Rolf Gehlen, er wurde für seine 50jährige Mitgliedschaft geehrt. Rolf Gehlen nahm die goldene Ehrennadel und Urkunde entgegen.

Nach dem Offiziellen Teil, wurde wie immer ein paar Schachbretter aufgebaut und ein etwas Schach gespielt. Andere gingen etwas spazieren oder hatte ein paar gute Gespräche bei leckerem Kuchen und Kaffee.

Anbei ein paar Impressionen von unserem Schachfest

 

Jubilar Rolf Gehlen

Der harte Kern:-)

 

Schach-Meister der Kreisliga 2018/19

by Michael Wilbert

Die zweite Mannschaft unserer Spielgemeinschaft Homburg-Jägersburg hat die Schachmeisterschaft der Saarländischen Mannschaftsmeisterschaft in der Kreisliga gewonnen.

Mit 12 Mannschaftspunkten und 38 Brettpunkten aus 7 Runden hat die zweite Mannschaft erfolgreich sie Saison 18/19 beendet. Zum Schluss war der Ausgang denkbar knapp und die Mannschaft aus Alsweiler-Marpingen folgen mit nur einem Brettpunkt weniger auf dem 2 Platz. Nur in der 6. Runde mussten wir die einzige Niederlage (3,5-4,5) gegen Alsweiler-Marpingen hinnehmen. Ansonsten konnten unsere 8 Mannschaftspieler durch eine starke und homogene Leistung alle anderen Partien für sich entscheiden. Somit steigt die 2. Mannschaft für die nächste Saison in die Bezirksliga Ost auf.

Leider lief es für die erste Mannschaft in der Verbandliga nicht so gut. Trotz den 31,5 Brettpunkten konnten wir nur 3 Mannschaftpunkte erringen. Die meisten Spiele gingen mit 3,5-4,5 denkbar knapp aus, aber es fehlte in dieser Saison das Quäntchen Glück. Am Ende lag wir auf dem letzten Platz und die 1. Mannschaft steigt ebenfalls in die Bezirksliga Ost ab.

Bild der 2. Mannschaft:

(von links: Günther Wentz, Luzie Leiniger, Christof Pfeiffer, Dieter Tröß, Helmut Groß, Wolfgang Lang; es fehlen Armin Zimmer und Markus Bausch)

Jürgen Teufel gewinnt das 6. Horst Schrickel Gedächtnisturnier

Am Donnertag, den 2.5.19 hatten wir zu Ehren unseres verstorbenen Vereinsmitgliedes Horst Schrickel, zum 6. Mal ein Gedächtnisturnier ausgerichtet.

An dem Turnier nahmen 12 Spieler teil und fand im Haus der Begegnung statt. Es wurden 6 Runden nach dem Schnellschach-Modus gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

Bis zur vorletzten Runde lag bis zum 8. Platz das Feld dicht auf und Jeder konnte sich noch Hoffnung auf den Sieg machen! Zum Schluss aber, zeigte Jürgen Teufel Nerven und gewann seine beiden letzten Spiele souverän. Jürgen Teufel gewann mit 5 Punkten das Turnier zum Schluss doch noch deutlich. Die nachfolgende drei Spieler hatten 4 Punkte erkämpft, deswegen musste die Feinwertung herangezogen werden. So durch erreichte Robert Fiedler den 2. Rang. Den 3. Platz teilten sich Dr. Richard Berthold und Michael Wilbert, die Beiden hatten exakt die gleiche Punktzahl auch bei der Feinwertung erreichten.  Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

Bild (von links):

Dr. Richard Berthold, Michael Wilbert, Jürgen Teufel, Robert Fiedler

Abschlusstabelle:

Karl-Otto Jung gewinnt das Osterblitz-Turnier

Am Gründonnerstag, den 18.04.2019 haben wir unser traditionelles Osterblitzturnier im Haus der Begegnung ausgerichtet.

Bei unserem Turnier nahmen 11 Spieler teil, bei dem Jeder 5 Minuten Bedenkzeit pro Spiel erhielt. Es wurden 11 Runden gespielt und es musste Jeder gegen Jeden antreten.

Bis zum Schluss war der Ausgang zwischen den ersten Dreiplatzierten völlig offen. In der vorletzten Runde verlor, der bis dahin Führende Jürgen Teufel, sein Partie gegen Michael Wilbert. So war der Weg von Karl-Otto Jung geebnet und er gewann am Ende mit einem halben Punkt Vorsprung! Karl-Otto Jung errang als Turniersieger 9 Punkte aus 10 Möglichen. Zweiter wurde Jürgen Teufel mit 8,5 Punkten. Den dritten Platz erreichte mit 8 Punkten Michael Wilbert.  Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

Bild:

Michael Wilbert, Karl-Otto Jung, Jürgen Teufel

Michael Wilbert ist neuer Vereinsmeister

by Michael Wilbert

Am vergangenen Donnerstag, den 28.04.19 spielten wir die 7. und letzte Runde unserer Vereinsmeisterschaft.

Um den Tilel kämpften insgesamt 14 Spieler, von denen 2 Spieler als Gäste von anderen Vereinen mitspielten.

Denkbar knapp war der Ausggang in diesem Jahr! Am Ende des Turniers waren zwei Spieler punktgleich. Frank Gaßner hat das Turnier wochenlang angeführt und musste in der vorletzten Runde eine Niederlage gegen Uwe Mick hinnehmen, der zum Schluß den 4. Platz errang. Nun waren die beiden Spieler Frank Gaßner und Michael Wilbert mit 4,5 punktgleich. Durch einen Sieg von Michael Wilbert, gegen Uwe Mick, hat er 5,5 Punkte erspielt. Frank Gaßner konnte ebenfalls sein letztes Spiel gegen Dieter Tröß gewinnen und hat ebenfalls 5,5 Punkte. Nur durch die bessere „Buchholzwertung“ konnte Michael Wilbert den 1. Platz erringen und ist somit neuer Vereinsmeister! Ihm folgt Frank Gaßner auf dem 2. Platz. Um die Entscheidung für den Platz 3 ging es auch knapp zu und es waren am Ende ebenfalls 2 Spieler mit 4,5 punktgleich. Wieder musste die „Buchholzwertung“ die Platzierungen ermitteln. Den 3. Platz errang dem nach Bernhard Welter und auf Platz 4 folgt Uwe Mick.

Bei unserem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

Bild:

Von links: Bernhard Welter, Michael Wilbert, Frank Gaßner

Karl-Otto Jung gewinnt das Weihnachtsblitzturnier 2018

by Michael Wilbert

Am letzten Donnerstag vor Weihnachten, haben wir das Jahr mit unserem traditionellen Weihnachtsblitzturnier ausklingen lassen. An dem Turnier nahmen 11 Spieler teil und wurde im Haus der Begegnung in Erbach ausgerichtet. Jeder Teilnehmer erhielt 5 Minuten Bedenkzeit pro Spiel.

An diesem Abend konnte keiner Karl-Otto Jung bezwingen. Bis auf ein Remis, gewann er all seine Partien. Am Ende hatte Karl-Otto Jung 9,5 Punkte aus 10 möglichen Punkten auf seinem Konto und wurde souverän Sieger des Weihnachtblitzturniers! Mit starken 8,5 Punkten belegte Jürgen Teufel den 2. Platz. Um den 3. Platz gab es ein Kopf an Kopfrennen, hier hatten 2 Spieler zum Turnierende den gleichen Punktestand. Deswegen teilten sich den 3. Platz mit je 7 Punkten die Spieler Thomas Bormann und Dr. Richard Berthold. Der älteste Teilnehmer Dieter Tröß wurde an diesem Tag 80 Jahre alt und konnte darauf mit seinen Vereinskammeraden anstoßen. Durch die vielen Sachspenden erhielten alle Spieler noch einen kleinen Preis, und erhielten somit ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk! Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

Abschlusstabelle Weihnachtsblitzturnier 2018
Rang Name Punkte Info
1 Jung Karl-Otto 9,5
2 Teufel Jürgen 8,5
3 Dr. Berthold Richard 7
3 Thomas Bormann 7
5 Dietze Gerald 5,5
5 Heuchert Dieter 5,5
7 Gaßner Frank 5
8 Welter Berhard 3
8 Klein 3
10 Leininger Lutzie 1
11 Töß Dieter 0

Jugend-Weihnachtsturnier 2018

Am letzten Donnerstag, den 13.12.18 veranstalteten wir mit unserer Jungend zum Jahresende ein Schach-Turnier.

An dem Turnier nahmen 7 Jugendliche teil und es wurden 4 Runden ausgetragen.

Am Ende des Turniers waren die beiden Spieler Leon Bossler und Benjamin Barleben gleich auf und beide hatten 3,5 Punkte erspielt. Knapp dahinter folget Michael Schneider, er konnte 3,0 Punkte erkämpfen. Auch die restlichen Spieler konnten einige Punkte erspielen und hatten ihren Spaß bei dem Turnier. Bei dem Turnier wurden viele schöne Partien gespielt, die für weitere Erfolge bei zukünftigen Wettkämpfen hoffen lassen! Alle Spiele wurden sehr fair ausgetragen!

 Siegerfoto

(von links: Benjamin Barleben, Emilian Köhler, Yannis Schwender, Michael Schneider, Eduard Iuga Tut, Bogdan Bulat, Leon Bossler)